Azienda Elettrica Stelvio

Furkelbach

Das Furkelbachwerk

 

Das kleine Wasserkraftwerk wurde im Jahre 1915 von Ortler Josef, damaliger Besitzer des Hotel Post in Trafoi , erbaut. Es diente in erster Linie für die Eigenversorgung des Hotels und für einige Privathäuser. Da die Betreuung des Kraftwerkes viel Arbeit und Mühe mit sich brachte, wurde, nachdem das ENEL (staatlicher Stromversorger) die Verteilung in Trafoi übernommen hatte, die Stromproduktion eingestellt.

Im Jahre 1966 wurde das Hotel samt dem Kraftwerk von der Firma “Berghotel” gekauft. Die Stromproduktion wurde aber nicht mehr aufgenommen, da das Werk veraltert und den modernen Erfordernissen nicht mehr entsprach.

1995 wird dann das Laufkraftwerk vom “Elektrizitätswerk Stilfs Genossenschaft” erworben, erneuert und modernisiert. Die Stromproduktion wird zur Gänze dem ENEL verkauft.

 

 

Voithregler aus dem Jahre 1915

ein nostalgisches Schaustück im Besitze des E-Werkes von Stilfs

 

Technische Daten: eindüsige Peltonturbine Gefälle: 305 m Wasserfassung: 1778 m ü.d.M. Druckrohrleitung: Länge 800 m Leistung : 63,5 KW Produktion: jährlich 550.000 KWh

 

 

Das neue Furkelwerk

Das KW-Furkelbach ist mit 10/02/2011 in Betrieb gegangen. Der Bau der Druckrohrleitung gestaltete sich aufgrund des extrem steilen Geländes äußerst schwierig.

Technische Daten des neuen Kraftwerk Furkelbach:

 Einzugsgebiet: 4,06 km²
 Mittlerer Jahresniederschlag: 1.306 mm
 Wasserfassung: 1.886,2 m ü.d.M.
 Krafthaus (im BHKW eingegliedert): 1.431,6 m ü.d.M.
 Nenngefälle: 454,4 m
 Mittlere abgeleitete Wassermenge: 82,8 l/s
 Konzessionsleistung: 368,87 kW
 Jahresproduktion: 3.218,4 MWh

KONTAKT

Elektrizitätswerk Stilfs Genossenschaft
Gomagoi 39
I-39029 Stilfs


MwSt. Nr. 00160540217

Telefon

(0039) 0473 611675 Telefon
800 120 445 Grüne Nummer

Kontakt

info@ewstilfs.it
ewerkstilfs@pec.bz.it


LETZTER ARTIKEL
SLIDESHOW